08/06/2012

Download – Software

Download-Software hat im Gegensatz zu auf Datenträger basierter Software keine physische Komponente. Sie wird nach Zuteilung von Lizenzen aus dem Internet geladen. Das digitale Zeitalter erfordert allerdings klare Rahmenbedingungen um einen freien Warenverkehr und einen wertschöpfenden Software-Recommerce-Kreislauf zu ermöglichen.

Am 3. Juli 2012 gab der europäische Gerichtshof in Luxemburg grünes Licht für ein generelles Veräußern gebrauchter Software-Lizenzen und dies unabhängig von der Art ihrer ursprünglichen Lieferung, somit auch “Download-Software”. Dieses Urteil wurde nun am 17. Juli diesen Jahres vom BGH vollumfänglich bestätigt und schuf damit letzte Rechtssicherheit in Deutschland.

Sie möchten in der Arbeitsgruppe mitarbeiten? Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung. Einfach das Kontaktformular abschicken – mit einem kurzen Vermerk, an welchem Thema Sie mitarbeiten bzw. welchen Beitrag Sie gerne leisten möchten.